×
Emsiana
close
Programm
open
Unterstützung
Kontakt & Tickets
Impressum

Überwältigende Bilanz der emsiana 2022!

Sehr gut besuchte Konzerte und Ausstellungen, Führungen und Vorträge: Das Hohenemser Kulturfest emsiana ging nach zwei Jahren Corona-Pause vom 12. - 15. Mai 2022 über die vielseitigen Bühnen der Stadt. Vier Tage setzten sich ganz unterschiedliche Veranstaltungen mit dem Thema Nachbarschaft auseinander. Das Team um Initiator Markus Schadenbauer blickt zufrieden zurück: Um die 700 Zuschauer:innen kamen zu den Konzerten, mehr als 300 Interessierte nahmen an den vielseitigen Führungen teil, insgesamt waren schätzungsweise 4.000 Menschen vor Ort rund um den Salomon-Sulzer-Platz, um in das reichhaltige kulturelle Angebot einzutauchen. 

Ein Wochenende lang gemeinsam in die Beziehungen zwischen Geschichte und Gegenwart eintauchen, mit Genuss und Vergnügen, mit Nachdenklichkeit und Neugier – darum ging es Initiator Markus Schadenbauer auch in der zwölften Ausgabe des Hohenemser Kulturfests. „Die emsiana zeigt die Potentiale dieser Stadt auf. Uns ist es stets ein Anliegen, Brücken zu bauen. Im Jahr 2022 mit dem Motto Nachbarschaft wurde dieser Gedanke von allen teilnehmenden Kulturinstitutionen besonders vielseitig interpretiert“, sagte Schadenbauer. 

Sensibilisierung
Wichtig ist dem Quartiersentwickler, Orte bewusst wahrzunehmen und den Blick für ungewöhnliche Stellen in der vertrauten Umgebung zu schärfen. „So werden Räume, Fassaden, Plätze und Orte der Stadt bespielt und weitergedacht“, erklärt Schadenbauer. Einheimische und Gäste konnten gleichermaßen erfahren, wie groß das (bau-)kulturelle Erbe in der einwohnermäßig zweitkleinsten Stadt Vorarlbergs ist. Deutlich wurde das beispielsweise bei Installationen und Ausstellungen von Tone Fink, Lorenz Helfer und Martina Feichtinger im öffentlichen Raum.  

Programmübersicht
Vielfältiges Hohenems
Fünf Konzerte mit Künstler:innen aus aller Welt wie JMO und Las Migas, Führungen „Querfeldein zu Nachbars Garten“ oder zum Jüdischen und Islamischen Friedhof sowie eine Fahrrad-Exkursion zum Schweizer Nachbarort Diepoldsau waren weitere Beispiele für das abwechslungsreiche Programm. Zur feierlichen Eröffnung am Donnerstagabend sprach Architekt Roland Gnaiger über Nachbarschaft aus planerischer Perspektive, begleitet von einem Konzert des jungen Kammerorchesters „tonart sinfonietta“.

Link zu Fotos und Pressestimmen

Die nächste emsiana findet von 4. - 7. Mai 2023 statt. 

Emsiana auf Facebook
Emsiana auf Facebook